Alle News in Kürze

Der VfL Wolfsburg schafft in der 20. Runde der Bundesliga einen wichtigen Erfolg im Kampf gegen den Abstieg. Das Team von Valérien Ismaël siegt gegen Hoffenheim 2:1.

Maximilian Arnold und Daniel Didavi drehten mit ihren Toren nach der Pause die Partie zugunsten des Heimteams, das nach zwei Niederlagen in Folge und dem Ausscheiden im Cup wieder zu einem Sieg kam. Torhüter Diego Benaglio kehrte wieder ins Wolfsburger Tor zurück, Ricardo Rodriguez spielte ebenfalls durch.

In der ersten Halbzeit war ein Schweizer auf Seiten Hoffenheims im Fokus gestanden. Steven Zuber brachte die Gäste mit seinem dritten Saisontreffer in Führung, als er aus halblinker Position vor Benaglio auftauchte und das 1:0 erzielte (26.). Kurz vor Schluss wurde auch noch Pirmin Schwegler bei den Kraichgauern eingewechselt.

Für Hoffenheim war es bereits die zweite Niederlage in der Rückrunde, nachdem das Team von Julian Nagelsmann in der Vorrunde ungeschlagen geblieben war. Wolfsburg vergrösserte dank dem Sieg seinen Vorsprung auf den Relegationsplatz auf sechs Punkte.

Ebenfalls zu einem 2:1-Heimsieg kam Aufsteiger Freiburg. Die Breisgauer setzten sich gegen den 1. FC Köln durch und feierten den bereits den siebten Heimsieg in dieser Saison. Für die Gäste, die damit den Sprung auf einen Champions-League-Platz verpassten, erzielte Anthony Modeste seinen 16. Saisontreffer.

Gewinner des Wochenendes ist Bayern München. Der Leader feierte als einziges Team der Top 7 der Rangliste einen Sieg. Der erste Verfolger Leipzig liegt bereits sieben Punkte hinter dem Rekordmeister.

Wolfsburg - Hoffenheim 2:1 (0:1). - 23'148 Zuschauer. - Tore: 26. Zuber 0:1. 50. Arnold 1:1. 73. Didavi 2:1. - Bemerkungen: Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez. Hoffenheim mit Zuber und ab 83. mit Schwegler, ohne Schär (verletzt).

Freiburg - Köln 2:1 (1:1). - 24'000 Zuschauer. - Tore: 32. Grifo 1:0. 39. Modeste 1:1. 77. Philipp 2:1.

Rangliste: 1. Bayern München 20/49 (45:12). 2. RB Leipzig 20/42 (36:20). 3. Eintracht Frankfurt 20/35 (25:18). 4. Borussia Dortmund 20/34 (40:23). 5. Hoffenheim 20/34 (36:21). 6. Hertha Berlin 20/33 (27:23). 7. 1. FC Köln 20/32 (29:18). 8. SC Freiburg 20/29 (26:34). 9. Bayer Leverkusen 20/27 (31:29). 10. Borussia Mönchengladbach 20/26 (22:27). 11. Schalke 04 20/25 (24:21). 12. Mainz 05 20/25 (29:35). 13. Augsburg 20/24 (18:24). 14. Wolfsburg 20/22 (19:28). 15. Hamburger SV 20/19 (19:35). 16. Werder Bremen 20/16 (24:42). 17. Ingolstadt 20/15 (17:32). 18. Darmstadt 20/12 (14:39).

SDA-ATS

 Alle News in Kürze