Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mit dem Sieg des Niederländers Wout Poels geht in Saint-Etienne beim Etappenrennen Paris - Nizza die 4. Etappe, ein Einzelzeitfahren über 18,4 km. Leader bleibt der Spanier Luis Leon Sanchez.

Wout Poels, 2016 Gewinner der Classique Lüttich - Bastogne - Lüttich, entschied das auf welligem Parcours ausgetragene Zeitfahren mit 11 Sekunden Vorsprung auf den Spanier Marc Soler für sich. Der 30-jährige Poels errang für das Team Sky den ersten Saisonsieg auf Stufe World Tour. Bisher gab es um die britische Equipe, vorab wegen ihres unter Dopingverdacht stehenden Leaders Chris Froome, fast ausschliesslich negative Schlagzeilen.

Als Leader behauptete sich der Spanier Luis Leon Sanchez, der Paris - Nizza 2009 schon einmal gewonnen hat. Der 34-jährige Routinier verlor als Siebenter 28 Sekunden auf Poels, der ihm in der Gesamtwertung bis auf 15 Sekunden nahe rückte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS