Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein wild gewordener Elefant hat am Mittwoch in der indischen Stadt Siliguri (Westbengalen) Autos und Motorräder zerstört. Auf seiner Jagd durch die Gassen versetzte er Fussgänger in Angst und Schrecken.

Der Elefant hatte sich von einem Waldstück der Stadt Baikunthapur aus auf den Weg gemacht, hatte Strassen und einen Fluss überquert und war dann in die Stadt marschiert. Dort geriet er in Panik, trampelte über Autos, Velos und Motorräder und rannte hinter einer Menschenmenge her, die das Treiben des Elefanten beobachtet hatte.

Den Stadtbehörden gelang es schliesslich, den Elefanten mit einem Schuss zu betäuben und einzufangen. Sie hievten das schwere Tier mit einem Kran auf einen Lastwagen und brachten den Ausreisser zurück an den Ort, wo er hergekommen war.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS