Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Der Radprofi Xavier Tondo ist am Montag in der Sierra Nevada tödlich verunglückt.
Der 32-jährige Spanier fuhr zunächst sein Auto aus der Garage und stieg aus. Danach soll er vom sich schliessenden Garagentor erdrückt worden sein. Tondo befand sich zu Trainingszwecken im hochgelegenen Sierra Nevada, wo er sich mit weiteren Fahrern des Movistar-Teams auf die Tour de France vorbereitete.
Er hatte sich am Vormittag mit seinem Mannschaftskollegen Benat Intxausti zum täglichen Training verabredet. Intxausti soll Augenzeuge des Unglücks gewesen sein, dessen genauer Hergang noch nicht bekannt ist. Die beiden Fahrer befanden sich im Formaufbau für die Tour de France (2. Juli bis 24. Juli). Tondo war erst zu Beginn der Saison zum Movistar-Team gestossen.
Im März hatte Tondo die Vuelta Castilla y Leon gewonnen und seine Rundfahrtambitionen im Team Movistar unterstrichen. Im vergangenen Jahr belegte er Rang 6 bei der Vuelta. Ausserdem hatte der nun tödlich Verunfallte unter anderem Etappensiege bei Paris-Nizza und der Katalonien-Rundfahrt gefeiert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS