Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Super-League-Saison 2017/18 beginnt am Samstag, 22. Juli, mit dem Klassiker zwischen den Young Boys und Meister Basel. Tags darauf steigt das Zürcher Derby zwischen GC und Aufsteiger FCZ.

In dem von der Swiss Football League veröffentlichten Spielkalender für die 36 Runden der beiden höchsten Schweizer Ligen kommen die im Oktober letzten Jahres angekündigten neuen Anspielzeiten zum Tragen. So finden ab dem Wochenende vom 22./23. Juli in der Super League in der Regel jeweils zwei Partien am Samstag um 19.00 Uhr und drei am Sonntag um 16.00 Uhr statt.

Die zweite Samstagspartie neben YB - Basel vom 22. Juli lautet Lausanne-Sport - St. Gallen. Am Sonntag stehen die Begegnungen GC - FCZ, Luzern - Lugano und Thun - Sion auf dem Programm. St. Gallen tritt wegen der Verlegung eines neuen Rasens zunächst zweimal auswärts an. Die 1. Phase der Meisterschaft endet am Wochenende vom 16./17. Dezember. Wegen der bevorstehenden WM 2018 in Russland wird vor der Winterpause eine Runde mehr als üblich absolviert. Die 17 Runden der 2. Phase werden zwischen dem 3./4. Februar und dem 21. Mai (Pfingstmontag) ausgetragen.

Künftig Freitagsspiele in der Challenge League

In der Challenge League ist neu eine Partie jeweils am Freitagabend angesetzt (20.00 Uhr/Ausnahme englische Woche). Das Montagabendspiel bleibt in der neuen Vertragsperiode für die Jahre 2017 bis 2021 erhalten. Anpfiff dieses Termins ist künftig 20.00 Uhr statt 19.45 Uhr.

SDA-ATS