Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im vierten Europa-League-Einsatz kassieren die Young Boys in Neapel eine 0:3-Niederlage. Der Fünfte der Serie A bestimmt Tempo und Gangart zu jedem Zeitpunkt.

YB war mit den drei Gegentoren durch Jonathan de Guzman in der 45., 65. und 83. Minute am Ende sehr gut bedient. Die Niederlage hätte noch heftiger ausfallen können, wenn Napoli im Abschluss konsequenter vorgegangen wäre.

Die Young Boys wurden direkt nach Anpfiff in die Defensive gedrängt. Die Hauptarbeit bestand darin, sich seitlich und nach hinten zu verschieben. Das Heimteam war drückend überlegen, erspielte sich allein vor der Pause fünf gute Torchancen. Bei all diesen Möglichkeiten hatten entweder Lorenzo Insigne oder Jonathan de Guzman die Füsse, respektive einmal (23.) den Kopf, im Spiel.

Mindestens ein halbes Dutzend Mal musste YB-Goalie Yvon Mvogo entscheidend eingreifen, bei allen Aktionen hinterliess die junge Nummer 1 einen sicheren Eindruck. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit aber spielte der böige Wind dem Freiburger einen bösen Streich. Mvogo, leicht zu weit vor dem Tor postiert, unterschätzte womöglich Distanz und Wucht von De Guzmans Kunstschuss von der seitlichen Strafraumgrenze aus und musste sich vom Holländer ein erstes Mal bezwingen lassen. Offensiv hatten die Young Boys im spärlich besetzten San Paolo kaum etwas zu bieten. Dass der eingewechselte Adrian Nikci in der 63. Minute den ersten (harmlosen) Berner Torschuss und kurz vor Schluss den zweiten verzeichnete, sagte im Prinzip alles aus. Als die Young Boys ihre Prinzipien über Bord warfen, wurden sie nach einem Fehler in der Vorwärtsbewegung ausgekontert. De Guzman schloss einen Querpass freistehend ab. "Napoli B", wie die "Gazzetta dello Sport" am Matchtag wegen der acht Änderungen in der Startformation schrieb, relativierte mit dem diskussionslosen Erfolg den Hinspielsieg von YB vom 23. Oktober wieder. Nach einem Fehler von Alain Rochat erzielte De Guzman in der Schlussphase sogar noch das 3:0.

Die Chancen, sich in der Europa League aus eigener Kraft für die Sechzehntelfinals zu qualifizieren, sind weiter intakt. In den letzten beiden Auftritten bei Slovan Bratislava (am 27. November) und gegen Sparta Prag (am 11. Dezember) muss YB sicher punkten.

Napoli - Young Boys 3:0 (1:0)

15'000 Zuschauer. - SR Hansen (Dä). - Tore: 45. De Guzman 1:0. 65. De Guzman (Zapata) 2:0. 83. De Guzman 3:0.

Napoli: Rafael; Mesto, Henrique, Koulibaly, Britos (38. Ghoulam); Gargano, Inler; Mertens, De Guzman, Insigne (73. Callejon); Zapata (79. Higuain).

Young Boys: Mvogo; Hadergjonaj, Vilotic, von Bergen, Rochat; Sanogo; Steffen, Gajic (60. Kubo), Bertone, Nuzzolo (60. Nikci); Hoarau (68. Afum).

Bemerkungen: Napoli ohne Lopez, Michu, Zuñiga (verletzt) und Hamsik (krank), Young Boys ohne Bürki, Costanzo, Gerndt, Vitkieviez (alle verletzt) und Wüthrich (Sportler-RS). Keine Verwarnungen. 21. Schuss von De Guzman an die Oberkante der Latte.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS