Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Nach rund drei Wochen Unterbruch wird in der Super League der Betrieb wieder aufgenommen. Leader YB empfängt in der 8. Runde im einzigen Spiel von heute Samstag den FC Luzern.
Nach dem Traumstart in die Meisterschaft hatten die Berner vor der Pause wegen den Länderspielen und dem Cup zwei nicht zwingende 1:2-Niederlagen erlitten. Sonst würde die Ausgangslage für die Young Boys noch besser aussehen.
Bei den Gelb-Schwarzen stellt sich nun die Frage, wie sie die personellen Probleme in der Abwehr verkraften. Elsad Zverotic hat es inzwischen in die Premier League gezogen, andere sind verletzt oder angeschlagen. Vieles ist offen. Trainer Uli Forte muss ein wenig improvisieren. Es kommt darauf an, welche Schützlinge sich fit melden. Bei Luzern wünscht sich Carlos Bernegger nach den vier Gegentoren in Aarau und St. Gallen mehr Stabilität in der Defensive.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS