Navigation

Zahl chinesischer Internet-Nutzer steigt auf 450 Millionen

Dieser Inhalt wurde am 04. Januar 2011 - 04:25 publiziert
(Keystone-SDA)

Peking - Die Zahl der Internet-Nutzer in China ist im vergangenen Jahr auf mehr als 450 Millionen gestiegen. Bereits 2009 waren in keinem Land der Welt mehr Menschen online als in China, bis Ende 2010 hat sich die Zahl nach offiziellen Angaben aber noch einmal um 20,3 Prozent erhöht.
Begleitet wird der Internet-Boom in dem asiatischen Land von einem ebenfalls starken Wachstum im Bereich der staatlichen Zensur - von technischen Filtern, die auf Basis bestimmter Suchbegriffe Websites blockieren, bis hin zu zahllosen Beamten, die Online-Foren und Blogs vor den Bildschirmen nach politisch kritischen Inhalten durchforsten.
Den chinesischen Behörden zufolge sind im Land in den vergangenen Jahren insgesamt rund 60'000 Internet-Seiten komplett gesperrt worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?