Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Peking - Die Zahl der Internet-Nutzer in China ist im vergangenen Jahr auf mehr als 450 Millionen gestiegen. Bereits 2009 waren in keinem Land der Welt mehr Menschen online als in China, bis Ende 2010 hat sich die Zahl nach offiziellen Angaben aber noch einmal um 20,3 Prozent erhöht.
Begleitet wird der Internet-Boom in dem asiatischen Land von einem ebenfalls starken Wachstum im Bereich der staatlichen Zensur - von technischen Filtern, die auf Basis bestimmter Suchbegriffe Websites blockieren, bis hin zu zahllosen Beamten, die Online-Foren und Blogs vor den Bildschirmen nach politisch kritischen Inhalten durchforsten.
Den chinesischen Behörden zufolge sind im Land in den vergangenen Jahren insgesamt rund 60'000 Internet-Seiten komplett gesperrt worden.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS