Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zahl der Freigelassenen in Venezuela steigt auf 44 Personen

Nach willkürlichen Festnahmen bei Protesten: In Venezuela sind an Weihnachten nunmehr 44 Regierungsgegner wieder freigelassen worden. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/FERNANDO LLANO

(sda-ats)

Nach Monaten der Konfrontation und Repression sind im sozialistischen Venezuela zu Weihnachten 44 politische Häftlinge freigekommen. Das teilte der Direktor der Nichtregierungsorganisation Foro Penal Venezolano (FPV), Alfredo Romero, am Montag bei Twitter mit.

Die meisten sassen ohne Anklage im Gefängnis. Nach Angaben von FPV sind derzeit noch rund 280 Oppositionelle inhaftiert. Bereits am Vortag hatte die Organisation die Freilassung von 36 Oppositionellen mitgeteilt. Die Zahl erhöhte sich somit auf 44 Regierungsgegner.

Mehrere Oppositionspolitiker waren zuletzt ins Ausland geflüchtet, nachdem der venezolanische Präsident Nicolás Maduro im Zuge der Entmachtung des von der Opposition dominierten Parlaments seine Macht konsolidieren konnte.

Das Land wird nach jahrelanger Misswirtschaft von der schlimmsten Versorgungskrise seiner Geschichte und viel Gewalt erschüttert. Hunderttausende Menschen sind geflohen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.