Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zehntausende Menschen haben am Montagabend in Nikosia an einem Wohltätigkeitskonzert zugunsten der ärmsten Opfer der Finanzkrise teilgenommen. Rund 50 Künstler aus Griechenland und Zypern traten kostenlos auf, als Eintritt wurden Lebensmittel für die Bedürftigsten gespendet.

Das Spektakel am Fuss der venezianischen Festungsmauer in der Altstadt endete erst um Mitternacht, bis dahin stapelten sich überall Kartons mit Konserven, Nudeln, Reis und anderen Grundnahrungsmitteln.

Melina Shukuroglou von der Wohltätigkeitsbewegung Alkionides machte die zypriotischen Politiker und Bankiers für die Krise verantwortlich. Sie rechne damit, dass es bald noch mehr Bedürftige geben werde, sagte sie. Nach Angaben des Polizisten Leonidas können sich viele Zyprioten schon jetzt kaum noch die wichtigsten Dinge des Alltags leisten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS