Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Moskau - Zum orthodoxen Dreikönigstag haben zehntausende Russen den eisigen Temperaturen getrotzt und haben ein Bad im Freien genommen. Allein in Moskau und Umgebung sprangen ab Mitternacht rund 30'000 Menschen in Seen, Flüsse und eigens aufgestellte Becken.
Die Behörden stellten sich darauf ein, dass rund 65'000 in der russischen Hauptstadt ein rituelles Eisbad nehmen wollten, 200 Rettungskräfte wurden in Alarmbereitschaft versetzt, wie die Nachrichtenagentur RIA Nowosti meldete.
Nach russisch-orthodoxer Tradition tauchen die Gläubigen dreimal vollständig unter gesegnetes Wasser, um sich von ihren Sünden zu reinigen, sich vor dem Bösen zu schützen oder sich von Krankheiten zu heilen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS