Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der SC Bern feiert beim 3:2 nach Penaltyschiessen gegen Genève-Servette den zehnten Sieg in Folge und baut seine Leaderposition in der National League aus.

Alles deutete daraufhin, als würde Berns Goalie Leonardo Genoni auch gegen die ersatzgeschwächten Genfer (13 Verletzte) ohne Gegentor bleiben und seinen dritten Shutout in Folge feiern. Die Genfer machten in den letzten fünf Minuten der regulären Spielzeit jedoch einen 0:2-Rückstand wett - durch den 1:2-Anschlusstreffer von Servette-Verteidiger Eliot Antonietti nahm Genonis Ungeschlagenheit nach 196 Minuten ein Ende.

Im Penaltyschiessen avancierte der SCB-Keeper zusammen mit Simon Bodenmann doch noch zum Matchwinner. Genoni parierte alle vier Genfer Versuche, Bodenmann verwertete als einziger Schütze.

Erster Verfolger von Bern bleibt mit nunmehr fünf Punkten Rückstand Lugano. Wie die Tessiner am Donnerstag (1:4 beim ZSC) mussten am Freitag von der Verfolgergruppe auch Zug (1:3 gegen die SCL Tigers) und Fribourg-Gottéron (1:2 n.V. in Ambri) als Verlierer vom Eis.

Bei Kloten scheint der Effekt des Trainerwechsels bereits wieder verpufft zu sein. Drei Tage nach dem Befreiungsschlag gegen Lugano (3:1) verloren die Zürcher Unterländer im zweiten Spiel unter Interimscoach Niklas Gällstedt in Davos 1:4. Die Bündner machten in der Tabelle drei Positionen gut und sind neu Dritter.

Bevor am kommenden Dienstag die nächste Vollrunde in der National League ansteht, werden am Wochenende die Cup-Achtelfinals ausgetragen.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Zug - SCL Tigers 1:3 (0:1, 0:0, 1:2). Davos - Kloten 4:1 (1:0, 2:1, 1:0). Biel - Lausanne 3:4 (2:1, 1:2, 0:0, 0:0) n.P. Bern - Genève-Servette 3:2 (2:0, 0:0, 0:2, 0:0) n.P. Ambri-Piotta - Fribourg-Gottéron 2:1 (1:0, 0:0, 0:1, 1:0) n.V.

Rangliste: 1. Bern 14/34 (55:27). 2. Lugano 15/29 (50:35). 3. Davos 15/28 (43:37). 4. Zug 15/27 (42:36). 5. Fribourg-Gottéron 16/27 (39:42). 6. ZSC Lions 16/27 (56:44). 7. Biel 15/22 (47:46). 8. Lausanne 14/19 (40:43). 9. Ambri-Piotta 16/18 (35:47). 10. SCL Tigers 15/17 (36:47). 11. Genève-Servette 16/16 (31:48). 12. Kloten 15/9 (24:46).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS