Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Die Gesamtwertung der Tour de Suisse wird wie erhofft heute am Schlusstag im Einzelzeitfahren über 26,8 km hinauf in die Flumserberge entschieden. Schafft Goldtrikot-Träger Mathias Frank den Exploit?
Frank nimmt die Aufgabe zwar als Leader in Angriff, doch der Luzerner wird nochmals einen grösseren Effort benötigen. Er wäre der 18. Schweizer Gesamtsieger, und er würde gleichzeitig für den 24. Gesamtsieg eines einheimischen Fahrers sorgen. Doch die Konkurrenz sitzt ihm nah im Nacken.
Vorjahressieger Rui Costa aus Portugal liegt nur 13 Sekunden zurück, und mit dem Tschechen Roman Kreuziger, dem Franzosen Thibaut Pinot und dem Holländer Bauke Mollema liegen drei weitere Akteure weniger als eine Minute zurück. Ein gefährlicher Widersacher dürfte aber auch BMC-Teamkollege Tejay van Garderen sein. Der Amerikaner liegt 1:17 Minuten zurück, ist aber der wohl beste Zeitfahrer unter den Favoriten.
Das Zeitfahren ist zweigeteilt. Die ersten 15 km durch das Sarganserland verlaufen flach, bevor es im zweiten Teil in 10,5 km über 930 Höhenmeter zu bewältigen gilt. Einige der Profis werden auf dem Zeitfahrrad beginnen und in Flums vor Beginn der Steigung dann auf das "normale" Rad wechseln.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS