Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Bei der Suche nach dem Mann, der sich am letzten Dienstag im zürcherischen Dinhard an einem 15-Jährigen vergangen hat, setzt die Kantonspolizei nun auf ein Phantombild.
Auf den Zeugenaufruf hin seien mehrere Hinweise eingegangen, teilte die Polizei am Freitag mit. Sie würden zurzeit ausgewertet. Nach Beschreibungen des Opfers erstellten Spezialisten der Kriminalpolizei ein Phantombild des Gesuchten.
Am Dienstagnachmittag hatte ein unbekannter älterer Mann in einem Waldstück bei Dinhard einen 15-jährigen Velofahrer zum Anhalten gezwungen. Er überwältigte ihn, fesselte ihn und sperrte ihn in den Kofferraum seines dunkelroten Autos. Im nahen Waldstück Chellerhöfli in Rickenbach verging er sich an dem Schüler. Anschliessend liess er ihn frei.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS