Navigation

Zirkuskünstler Laliberté auf dem Weg zurück zur Erde

Dieser Inhalt wurde am 11. Oktober 2009 - 04:51 publiziert
(Keystone-SDA)

Moskau - Nach gut einer Woche im All ist der Gründer des berühmten Cirque du Soleil, Guy Laliberté, auf dem Weg zurück zur Erde. Die "Sojus"-Kapsel mit ihm und weiteren Kosmonauten an Bord legte planmässig von der internationalen Raumstation (ISS) ab.
Das teilte die russische Raumfahrtbehörde mit. Laliberté soll kurz vor 7.00 Uhr MESZ in der kasachischen Steppe landen.
Der kanadische Milliardär war am 30. September ins All gestartet, an Bord der ISS erfreute er die Anwesenden unter anderem mit Clownsnase und Seifenblasen-Spektakel. Laliberté hatte sich die ungewöhnliche, 35 Millionen Dollar teure Reise zu seinem 50. Geburtstag gegönnt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?