Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Die ZSC Lions lösen den Vertrag mit dem kanadischen Stürmer Guillaume Latendresse auf, der in die Heimat zurückkehrt. Zudem wechseln offenbar zwischen Lugano und dem ZSC zwei Spieler die Fronten.
Die Zürcher machen von einer Ausstiegsklausel per Ende Dezember Gebrauch. Der 26-jährige Latendresse, der Anfang Oktober zu den Lions gestossen war, kam seit Ende Oktober wegen einer Hirnerschütterung nicht mehr zum Einsatz und wird den Klub bereits in diesen Tagen in Richtung Heimat verlassen.
Zwischen dem ZSC und Lugano kommt es offenbar zu einem Spielertausch. Gemäss der Onlineausgabe des "Tagesanzeigers" stösst Luganos Dan Fritsche im Wechsel mit Marco Maurer zu den Zürchern. Verteidiger Maurer (25), der kürzlich bereits einen Vertrag in Lugano für die kommende Saison unterschrieben hat, soll sich bereits von seinen Zürcher Teamkollegen verabschiedet haben. Stürmer Fritsche (28) war erst im Sommer von Genève-Servette ins Tessin gestossen und fiel in dieser Saison öfters verletzt aus.

SDA-ATS