Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich - Eine Protestaktion eines 27-jährigen Türken beim Zürcher Opernhaus hat am Freitagmorgen zu einem Grosseinsatz von Polizei und Rettungskräften geführt. Der Mann hatte einen Baukran erklettert und mehrere Transparente mit politischen Forderungen entrollt.
Kurz nach 7 Uhr ging bei der Stadtpolizei Zürich die Meldung ein, dass ein Mann auf einen Baukran am Theaterplatz geklettert sei. Als die Rettungskräfte auf der Baustelle für das neue Parkhaus Opéra eintrafen, befand sich der Aktivist auf dem Ausleger des Krans in rund 40 Metern Höhe.
Mittels Gesten deutete er an, in die Tiefe zu springen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Auf einem der Transparente stand laut einem Polizeisprecher sinngemäss "Asylanten sind keine Tiere".
Nach rund fünf Stunden gelang es den Spezialisten schliesslich, den offenbar verzweifelten Mann von seinem Vorhaben abzubringen. Nachdem er wieder festen Boden unter den Füssen hatte, wurde er für weitere Abklärungen auf eine Polizeiwache gebracht, wie es in der Mitteilung weiter heisst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS