Navigation

Zürcher Weinausstellung mit Extraschiff zur Region Rioja

Dieser Inhalt wurde am 22. Oktober 2009 - 11:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - 4000 Weine aus aller Welt werden ab 29. Oktober in Zürich an der Weinmesse "Expovina" zur Degustation angeboten. 130 Aussteller präsentierten ihre Gewächse auf zwölf Zürichsee-Schiffen, die beim Bürkliplatz festgemacht sind.
Ein Extraschiff ist der Region Rioja, dem berühmtesten aller spanischen Anbaugebiete, gewidmet, wie es an einer Medienorientierung hiess. An 15 Tagen werden rund 70'000 Besucherinnen und Besucher erwartet.
Die Schweiz stellt sich mit über 1200 Weinen vor. Das Sortiment aus den traditionellen Weinländern Italien, Frankreich und Spanien sei weiter ausgebaut worden. Neben den traditionellen Trendsettern aus Süditalien und Spanien machten einige vielversprechende Weine aus Griechenland auf sich aufmerksam.
Zum Stammsortiment von Übersee-Weinen aus Kalifornien, Südamerika, Südafrika und Australien sind gemäss den Expovina-Organisatoren neue Anbaugebiete und neue Sorten dazu gekommen.
Bei Seminaren kommen Fachleute des Weinhandels, Önologen aus dem In- und Ausland sowie Spezialisten aus der Forschung zu Wort. Im Weinforum vorgestellt werden unter anderem das Weinland Chile, Rieslinge aus Deutschland, toskanische Manufakturen oder "Der beste Champagner der Welt". Für Leute, die gerne über Wein reden, gibts ein Seminar über die Treffsicherheit in der Weinsprache.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?