Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der FC Zürich kehrt nach zwei Enttäuschungen zum Erfolg zurück und gewinnt in Aarau in einem turbulenten Spiel 1:0. Das Tor erzielt der "Junior" Nico Elvedi.

Schon in der 15. Minute fiel die Entscheidung. Verteidiger Nico Elvedi verlängerte einen Corner von Oliver Buff mit dem Kopf zum 1:0-Sieg der Zürcher ins Tor. Es war im vierten Super-League-Einsatz und im zweiten Spiel von Beginn weg der erste Treffer für den 18-jährigen FCZ-Junior.

Mit der Führung im Rücken hatte der FCZ lange Zeit leichtes Spiel, weil die Aarauer schon ab der 18. Minute in Unterzahl spielen mussten. Mittelfeldspieler Sandro Wieser sah nach einer brutalen Attacke auf das Knie von Gilles Yapi die Rote Karte. Nach der Pause verpassten Maurice Brunner, Amine Chermiti und Buff dreimal den zweiten Treffer aus guter Position.

Allerdings gab der FCZ in der Schlussphase das Spiel nochmals aus der Hand. Die Aarauer kämpften auch in Unterzahl leidenschaftlich und drängten die Zürcher selbst nach der zweiten Roten Karte (Jäckle/Notbremse/87.) in die Defensive. In der Nachspielzeit hatte Frank Feltscher nach einem Freistoss von Sven Lüscher sogar den Ausgleich auf dem Fuss. FCZ-Goalie David Da Costa rettete aber sein Team vor einem Punktverlust.

Im Mittelpunkt stand früh der österreichische Schiedsrichter Eisner. In der 18. Minuten haderten die Aarauer mit ihm, weil er Sandro Wieser nach dem Foul an Gilles Yapi die Rote Karte zeigte. Nach 31 Minuten beklagten sich wieder die Einheimischen über den Penaltypfiff für den FCZ nach dem Foul von Stephan Andrist an Yassine Chikhaoui. Und zwei Minuten später ärgerten sich die Zürcher darüber auf, dass Eisner den Penalty von Chermiti wiederholten liess, weil ein Zürcher zu früh in den Strafraum gelaufen war. Es wurde viel diskutiert, doch die Entscheide von Eisner waren in jedem einzelnen Fall richtig.

Aarau - Zürich 0:1 (0:1)

6261 Zuschauer. - SR Eisner (Ö). - Tor: 14. Elvedi (Corner von Buff) 0:1.

Aarau: Mall; Nganga, Jäckle, Garat, Jaggy (80. Radice); Burki, Wieser; Andrist, Lüscher, Djuric (71. Feltscher); Mudrinski (46. Thaler).

Zürich: Da Costa; Elvedi, Nef, Djimsiti; Rodriguez (71. Chiumiento), Yapi (23. Kajevic), Kukeli, Brunner; Buff, Chikhaoui; Chermiti (88. Rossini).

Bemerkungen: Aarau ohne Gauracs und Senger (beide rekonvaleszent), Zürich ohne Schönbächler (gesperrt) sowie Gavranovic, Raphaël Koch, Etoundi, Kecojevic und Rikan (alle verletzt). 18. Rote Karte gegen Wieser wegen Fouls. 32. Mall wehrt Foulpenalty von Chermiti ab (Schiedsrichter Eisner liess den ersten, erfolgreichen Versuch von Chermiti wiederholen). 87. Rote Karte gegen Jäckle wegen einer Notbremse. Verwarnungen: 22. Buff (Foul). 31. Lüscher (Reklamieren). 45. Kukeli (Foul). 68. Brunner (Foul). 72. Chikhaoui (Foul). 89. Garat (Foul).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS