Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein mit Warnsymbolen versehener Koffer löste am Dienstagabend in Rorschach SG die Evakuation eines Zuges aus.

Kantonspolizei St. Gallen

(sda-ats)

Ein mit Messern bestückter Koffer hat am Dienstagabend in Rorschach zu einem Polizeieinsatz in einem Zug geführt. Rund 50 Passagiere mussten in der Folge evakuiert werden. Ein Hobbykoch hatte seine Messerausrüstung beim Aussteigen vergessen.

Der verdächtige Koffer sei nach 21 Uhr in einem Zug gefunden worden, der aus dem Rheintal abgefahren sei, teilte die Kantonspolizei St. Gallen am Mittwoch mit.

Der Koffer habe die Beschriftung "8-tung Gefährlich - Waffe" getragen. Die Polizisten entschieden daraufhin, den Zug zu durchsuchen und ihn zu verschliessen - zuvor war eine Evakuierung der Zugreisenden angeordnet worden.

Der Polizei gelang es noch am selben Abend, den Besitzer des Koffers ausfindig zu machen: Er stammt aus dem Kanton Graubünden und gab gegenüber der Polizei an, den Koffer beim Aussteigen in Landquart GR vergessen zu haben.

Er habe den Messerkoffer so beschriftet, um seine Kinder davor zu warne, ihn zu öffnen, sagte der Hobbykoch bei der Öffnung des Koffers im Beisein der Polizisten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS