Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Zug war südlich der Stadt Seattle entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt.

KEYSTONE/AP Washington State Patrol

(sda-ats)

Nach dem schweren Zugunglück im US-Bundesstaat Washington sind 77 Menschen in Spitäler gebracht worden. Das bestätigte ein Sprecher eines örtlichen Klinikbetreibers der Nachrichtenagentur dpa am Montag.

Der Zug war am frühen Morgen (Ortszeit) südlich der Stadt Seattle entgleist und teilweise auf eine Autobahn gestürzt. Ein Sprecher der Polizei von Pierce County sagte, es gebe mehrere Todesfälle. Zur genauen Zahl der Opfer gab es zunächst keine Angaben.

Nach Angaben des Zugbetreibers Amtrak befanden sich etwa 78 Passagiere und fünf Besatzungsmitglieder an Bord. Der Unfall ereignete sich nahe der Stadt Tacoma, rund 60 Kilometer von Seattle entfernt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS