Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Versicherungskonzern Zurich plant im Rahmen des angekündigten Sparprogramms in Grossbritannien einen grösseren Stellenabbau als bisher bekannt. Bei der britischen Nicht-Leben-Tochter sollen bis Ende März 2016 bis zu 440 Stellen gestrichen werden.

Zudem soll die Organisationsstruktur vereinfacht werden, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der britische Versicherungsmarkt habe sich zunehmend herausfordernder entwickelt, heisst es als Begründung für die Sparmassnahmen.

Als Sparziel in Grossbritannien wird die Summe von 40 Millionen Pfund (rund 60 Millionen Franken) in den kommenden zwei Jahren genannt. Mit den betroffenen Mitarbeitenden sollen Konsultationen stattfinden, heisst es weiter.

Bei der Veröffentlichung der Quartalszahlen am vergangenen Donnerstag hatte Zurich ein Sparprogramm bei der Sparte General Insurance angekündigt und die Streichung von rund 200 Stellen bis Ende Jahr avisiert. Bis Ende 2016 sollen die Kosten um 300 Millionen Dollar gesenkt werden, bis 2018 um mehr als eine Milliarde.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS