Navigation

Zusammenstösse bei Start zu Generalstreik in Nepal

Dieser Inhalt wurde am 20. Dezember 2009 - 15:36 publiziert
(Keystone-SDA)

Kathmandu - Zum Auftakt eines dreitägigen Generalstreiks in der Himalaya-Republik Nepal ist es zu schweren Zusammenstössen zwischen Anhängern der Maoisten und Sicherheitskräften gekommen. Mehrere Einsatzkräfte und Demonstranten seien verletzt worden.
Wie die Polizei mitteilte, wurden in der Hauptstadt Kathmandu mindestens 60 Menschen festgenommen, die sich an gewalttätigen Protestaktionen beteiligt hatten. In weiten Teilen des Landes blieben Geschäfte geschlossen. Der Verkehr kam fast vollständig zum Erliegen.
Seit dem Rücktritt des Maoisten-Chefs und ehemaligen Rebellenführers Pushpa Kamal Dahal vom Amt des Premierministers im Mai gibt es in Nepal immer wieder Protestaktionen gegen die neue Regierung und den Staatspräsidenten. Erst vor zwei Wochen hatte ein eintägiger Generalstreik das öffentliche Leben weitgehend lahmgelegt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?