Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Zwei "falsche Neffen" von Tessiner Polizei geschnappt

Der Tessiner Polizei sind zwei Trickbetrüger ins Netz gegangen, die als "falsche Neffen" das Geld von mindestens einer älteren Dame ergaunert haben. Bei den beiden Männern handelt es sich um zwei Deutsche im Alter von 50 und 25 Jahren, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte.

Die Festnahme erfolgte am Dienstag im Raum Lugano. Die beiden Männer waren einem Anwohner aufgefallen, der sie der Polizei meldete. Wie sich herausstellte, hatten die Betrüger kurz zuvor einer alten Dame ihr Erspartes abgenommen.

Bei der Methode "falscher Neffe" geben sich Kriminelle als Verwandte aus und fragen nach Geld, um ein angebliches Geschäft abschliessen zu können. Meist geschieht die erste Kontaktaufnahme über das Telefon. Die gutgläubigen Opfer sind in der Regel ältere Leute.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.