Die Feuerwehr hat am Dienstagabend im Kanton Thurgau zwei brennende Holzhaufen gelöscht. Das Übergreifen des Feuers auf den Wald konnte verhindert werden. Die Polizei sucht Zeugen.

Kurz vor 16.30 Uhr stellte eine Autofahrerin auf ihrer Fahrt von Heimenhofen in Richtung Donzhausen ein Feuer in einem Waldstück fest. Die Feuerwehr rückte mit rund 30 Einsatzkräften aus und konnte den brennenden Holzhaufen rasch löschen, wie die Thurgauer Kantonspolizei am Mittwoch mitteilte.

Kurz nach 17.30 Uhr bemerkte ein Passant ein Feuer im Waldstück "Honegg" bei Buchackern. Die Feuerwehr war rasch vor Ort und konnte den Brand löschen.

In beiden Fällen brannte ein Holzhaufen. Die Brandursache wird derzeit durch die Kantonspolizei Thurgau abgeklärt.

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.