Navigation

Zwei Deutsche knacken Eurojackpot von mehr als 61 Millionen

Beim Eurojackpot spielen 18 europäische Länder ohne die Schweiz mit. (Symbolbild) KEYSTONE/AP/MICHEL EULER sda-ats
Dieser Inhalt wurde am 01. September 2018 - 00:15 publiziert
(Keystone-SDA)

Zwei Deutsche haben den mit mehr als 61 Millionen Euro gefüllten Eurojackpot geknackt. Die Ziehung am Freitagabend im finnischen Helsinki bescherte zwei Lotto-Spielern aus Hessen und Nordrhein-Westfalen jeweils 30,9 Millionen Euro, wie Westlotto mitteilte.

In den vergangenen Wochen war der Jackpot fünf Mal in Folge nicht geknackt worden.

Der Eurojackpot, an dem sich 18 europäische Länder ohne die Schweiz beteiligen, ist bei 90 Millionen Euro gedeckelt. Seit dem Start der Lotterie im Jahr 2012 erreichte der Eurojackpot fünf Mal diese maximale Höhe. Spieleinsätze, die über diese Summe hinausgehen, werden der zweiten Gewinnklasse zugeschlagen und bilden dort einen weiteren Jackpot.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen