Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In Deutschland sind am Dienstag zwei Mädchen im Alter von vier Monaten und fünf Jahren tot aufgefunden worden. Nach Angaben der Polizei im niedersächsischen Goslar steht die 34-jährige alleinerziehende Mutter der Kinder unter Verdacht.

Ein weiteres Mädchen wurde verletzt und befindet sich derzeit in der Obhut der Grosseltern. Die leblosen Kinder waren laut Polizei am Dienstagmorgen vom Grossvater in ihrem Elternhaus in Langelsheim gefunden worden. Der Notarzt konnte nur noch den Tod der kleinen Mädchen feststellen. Beide Kinder wiesen Schnittverletzungen auf.

Ein drittes Mädchen im Alter von fünf Jahren, bei der es sich nach Informationen der "Goslarschen Zeitung" um die Zwillingsschwester eines der getöteten Kinder handelt, wurde mit oberflächlichen Schnittverletzungen im Spital behandelt und befindet sich bei den Grosseltern.

Die Polizei geht von einem Tötungsdelikt aus. Die polizeilichen Ermittlungen konzentrierten sich derzeit auf die Mutter der drei Kinder, die sich am Tatort aufgehalten habe. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Braunschweig wurden Rechtsmediziner aus Hannover an den Tatort beordert. Die Ermittlungen dauerten noch an. Weitere Informationen wollte die Polizei am Mittwoch auf einer Pressekonferenz in Goslar mitteilen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS