Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In New York hat ein Ladendetektiv zwei Teenager angehalten, weil er glaubte, sie hätten etwas geklaut. In der Tasche eines der Mädchen fand er statt Diebensgut ein totes Neugeborenes. Unklar ist, ob das Baby bei der Geburt gelebt hat oder nicht.

Der Ladendetektiv hatte die zwei 17-Jährigen verdächtigt, in dem Unterwäscheladen mitten in Manhattan etwas gestohlen zu haben, wie der Sender CBS am Donnerstag (Ortszeit) berichtete.

Eines der Mädchen wurde in ein Krankenhaus gebracht, das andere zur Polizeistation. Beiden wurden verhört, zunächst waren die genauen Hintergründe des Fundes aber unklar.

Der Sender meldete, eines der Mädchen habe ausgesagt, sie habe am Tag zuvor das Kind zur Welt gebracht und nicht gewusst, wohin mit dem Jungen. Gerichtsmediziner müssen feststellen, ob das Baby bei der Geburt gelebt hat oder nicht.

SDA-ATS