Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Anhänger des gestürzten Präsidenten Mohammed Mursi sind in der oberägyptischen Stadt Beni Suef erschossen worden. Hunderte Unterstützer Mursis hatten sich vor einer Moschee versammelt, um für den Islamisten zu demonstrieren.

Eine Militärpatrouille habe versucht, die Versammlung aufzulösen, berichtete das Nachrichtenportal Ahram unter Berufung auf Augenzeugen. Dabei sei es zu heftigen Auseinandersetzungen gekommen.

Zwei Menschen seien getötet und acht verletzt worden. Alle erlitten nach Angaben von Ärzten Schusswunden. Ein hoher Militär sagte dem arabischen Nachrichtendienst von "Al Ahram", die Sicherheitskräfte hätten nicht geschossen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS