Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - In der Schlussphase der letzten Runde in der Bundesliga überschlagen sich die Ereignisse. Hoffenheim rettet sich dank zwei Penaltys zum 2:1 gegen Dortmund und in die Barrage. Düsseldorf steigt ab.
Bis zwölf Minuten vor dem Ende der Saison schien der Abstiegskampf entschieden: Hoffenheim hatte in Dortmund keine Chance, lag 0:1 zurück und Fortuna Düsseldorf musste sich nicht gross über das 0:3 in Hannover ärgern; Es würde gleichwohl wenigstens für die Barrage reichen. Augsburg machte mit dem 3:1 gegen Greuther Fürth frühzeitig alles klar.
Doch dann holte Hoffenheim zwei Penaltys heraus, welche der Mittelfeldspieler Sead Salihovic souverän verwertete (78./82.). Und plötzlich hatte Hoffenheim die Fortuna doch überholt. Doch die Spannung hielt an. In der 94. Minute traf Borussia-Verteidiger Schmelzer gegen Hoffenheim zum 2:2. Jubel in Dortmund - und in Hannover bei den Düsseldorfer Spielern. Bis nach ca. 30 Sekunden der Schiedsrichter den Treffer zu Recht wegen eines Positionsoffsides von Robert Lewandowski annullierte.
Hoffenheim, das seit Wochen ohne den verletzten Schweizer Stürmer Eren Derdiyok antritt, kann die Klasse nun in den Relegationsspielen gegen Kaiserslautern (Dritter in der 2. Bundesliga) schaffen, während Düsseldorf, das während der gesamten Saison nie auf einem Abstiegsplatz klassiert gewesen war, nur ein Jahr nach dem Aufstieg wieder in die 2. Liga zurückgestuft wird.
Etwas weniger dramatisch verliefen die Duelle um die Europacup-Plätze. Schalke gewann in Freiburg 2:1 und holte sich den Platz in der Champions-League-Qualifikation. Neben Freiburg sicherte sich Eintracht Frankfurt mit dem 2:2 gegen Wolfsburg den zweiten Platz für die Europa League.
Freiburg - Schalke 1:2 (0:1). - 24'000 Zuschauer. - Tore: 20. Draxler 0:1. 54. Schmid 1:1. 58. Schuster (Eigentor) 1:2. - Bemerkung: Schalke mit Barnetta (ab 90.).
Borussia Dortmund - Hoffenheim 1:2 (1:0). - 80'645 Zuschauer. - Tore: 6. Lewandowski 1:0. 78. Salihovic (Foulpenalty) 1:1. 82. Salihovic (Foulpenalty) 1:2. - Bemerkungen: Hoffenheim ohne Derdiyok (verletzt). 80. Rote Karte gegen Weidenfeller (Dortmund) wegen einer Notbremse.
Hannover - Fortuna Düsseldorf 3:0 (1:0). - 49'000 Zuschauer. - Tore: 36. Diouf 1:0. 61. Ya Konan 2:0. 76. Ya Konan 3:0. - Bemerkung: Hannover mit Djourou und Eggimann (bis 72.), ohne Nikci (nicht im Aufgebot).
Augsburg - Greuther Fürth 3:1 (1:0). - 30'112 Zuschauer. - Tore: 30. Werner 1:0. 55. Callsen-Bracker 2:0. 62. Trinks 2:1. 75. Ji 3:1. - Bemerkung: 4. Manninger (Augsburg) wehrt Foulpenalty von Prib ab.
Eintracht Frankfurt - Wolfsburg 2:2 (1:2). - 51'500 Zuschauer. - Tore: 8. Polak 0:1. 19. Diego 0:2. 36. Meier (Foulpenalty) 1:2. 90. Rodriguez (Eigentor) 2:2. - Bemerkungen: Frankfurt mit Schwegler (ab 59.), Wolfsburg mit Benaglio und Rodriguez. 35. Rote Karte gegen Hasebe (Wolfsburg) wegen einer Notbremse.
Borussia Mönchengladbach - Bayern München 3:4 (3:2). - 54'010 Zuschauer. - Tore: 4. Stranzl 1:0. 5. Hanke 2:0. 7. Javi Martinez 2:1. 10. Nordtveit 3:1. 18. Ribéry 3:2. 53. Ribéry 3:3. 59. Robben 3:4. - Bemerkung: Mönchengladbach mit Xhaka, Bayern mit Shaqiri (ab 81.).
Hamburger SV - Bayer Leverkusen 0:1 (0:0). - 57'000 Zuschauer. - Tor: 90. Kiessling 0:1.
Nürnberg - Werder Bremen 3:2 (0:1). - 46'157 Zuschauer. - Tore: 37. De Bruyne 0:1. 61. Nilsson 1:1. 81. Wolter 2:1. 88. Pekhart 3:1. 89. De Bruyne 3:2. - Bemerkung: Nürnberg mit Klose.
VfB Stuttgart - Mainz 2:2 (2:2). - 51'020 Zuschauer. - Tore: 16. Ede 0:1. 22. Wetklo (Eigentor) 1:1. 33. Boka 2:1. 42. Müller 2:2.
Rangliste: 1. Bayern München 34/91 (98:18). 2. Borussia Dortmund 34/66 (81:42). 3. Bayer Leverkusen 34/65 (65:39). 4. Schalke 04 34/55 (58:50). 5. SC Freiburg 34/51 (45:40). 6. Eintracht Frankfurt 34/51 (49:46). 7. Hamburger SV 34/48 (42:53). 8. Borussia Mönchengladbach 34/47 (45:49). 9. Hannover 96 34/45 (60:62). 10. Nürnberg 34/44 (39:47). 11. Wolfsburg 34/43 (47:52). 12. VfB Stuttgart 34/43 (37:55). 13. Mainz 34/42 (42:44). 14. Werder Bremen 34/34 (50:66). 15. Augsburg 34/33 (33:51). 16. Hoffenheim 34/31 (42:67). 17. Fortuna Düsseldorf 34/30 (39:57). 18. Greuther Fürth 34/21 (26:60).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS