Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Alpin-Snowboarder finden rechtzeitig vor der WM in die Erfolgsspur zurück. Patrizia Kummer und Julie Zogg fahren beim Weltcup-Parallelslalom in Bad Gastein die Ränge 2 und 3 heraus.

Patrizia Kummer erlitt erst der Final gegen die Tschechin Ester Ledecka eine Niederlage. Die Olympiasiegerin und dreifache Gesamtweltcup-Erste sicherte sich rund zwei Wochen vor den Titelkämpfen in Kreischberg (Ö) ihren ersten Podestplatz der laufenden Saison.

Die Qualifikations-Dritte Julie Zogg setzte sich im Rennen um Rang 3 dank eines Blitzstarts gegen die Deutsche Selina Jörg durch. Die mehrfache Junioren-Weltmeisterin wurde mit ihrem fünften Podestplatz im Weltcup belohnt. In der Vorschlussrunde war sie gegen Ledecka ausgeschieden. Auch ihren ersten Weltcup-Podestplatz hatte Zogg in Bad Gastein erreicht (im Januar 2012 als Zweite).

Der Olympia-Zweite Nevin Galmarini sorgte für das Bestresultat der Schweizer Männer. Der Engadiner schied im Viertelfinal gegen den Russen Andrej Sobolew aus und wurde Fünfter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS