Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem mehrstündigen Geiseldrama in der australischen Metropole Sydney sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Einer der beiden Getöteten war der Geiselnehmer.

Die Tat am Montag habe keinen terroristischen Hintergrund gehabt, wie die Polizei mitteilte. Dem Vernehmen nach ging es um einen familieninternen Streit.

Anwohner hatten am Morgen mehrere Schüsse gehört. Die alarmierte Polizei fand in einem Vorort südlich von Sydney drei Verletzte. Ein 43-jähriger Mann starb auf der Strasse.

Der Täter verschanzte sich. Als die Polizei das Gebäude nach sechs Stunden stürmte, befreite sie drei Geiseln, den 33-jährige Täter habe man tot entdeckt. Die Polizei nahm einen Mann fest: Er habe die Polizeiarbeit behindert.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS