Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die schwersten Waldbrände in der Geschichte des US-Bundesstaates Colorado haben die ersten Todesopfer gefordert. Zwei Menschen wurden in ihrem Haus von den Flammen eingeschlossen, als sie sich in Sicherheit bringen wollten.

Die beiden verkohlten Leichen seien in der offenen Garage gefunden worden, teilten die Behörden am Donnerstag mit. Die am Dienstag in der Region Black Forest ausgebrochenen Brände haben bislang mindestens 360 Häuser zerstört. 38'000 Menschen mussten vor den Flammen fliehen.

Mehr als 6000 Hektar Wald in der Nähe von Colorado Springs verbrannten bereits. 400 Feuerwehrleute und 140 Nationalgardisten versuchten, die von starkem Wind angefachten Flammen unter Kontrolle zu bringen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS