Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zwei Verletzte und erhebliche Schäden: In Dortmund entgleist ein ICE.

KEYSTONE/AP dpa/A4691/_MARCEL KUSCH

(sda-ats)

Im Dortmunder Hauptbahnhof ist am Montagabend ein ICE teilweise entgleist. Wie die deutsche Polizei mitteilte, wurden dabei zwei Menschen verletzt.

Der ICE, er sich auf dem Weg von Düsseldorf nach Berlin befand, fuhr demnach um 18.46 Uhr in den Hauptbahnhof ein, als die beiden letzten Zugteile aus zunächst ungeklärter Ursache entgleisten. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich 152 Reisende in dem Zug.

Ein Verletzter musste in eine Dortmunder Klinik gebracht werden. Feuerwehrleute, Mitarbeiter der Deutschen Bahn sowie rund 170 Polizeibeamte waren an der Unfallstelle im Einsatz. Der Grossteil der Passagiere konnte den Zug über den Bahnsteig verlassen, die Reisenden in den letzten drei Zugteilen wurden von den Einsatzkräften aus dem Zug geleitet.

Die Polizei nahm Ermittlungen zur Unfallursache auf. Zug und Gleisbett waren "erheblich beschädigt". Laut Bahn wurde der Bahnhof für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS