Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Saisoneröffnung an der Mailänder Scala ist auch in diesem Jahr von Protesten begleitet worden. Bei Zusammenstössen zwischen Demonstranten und der Polizei wurden am Sonntagabend zwei Sicherheitskräfte verletzt, wie die Nachrichtenagentur Ansa berichtete.

Es flogen Steine und Flaschen. Die Proteste richteten sich unter anderem gegen die Reformpolitik der italienischen Regierung. Die Demonstranten sprachen am Sonntag von zwei Verletzten aus ihren Reihen. Die Polizeikräfte hätten Gummiknüppel eingesetzt.

Für Generalmusikdirektor Daniel Barenboim wurde seine letzte Saisoneröffnung zum Erfolg: Er bekam minutenlangen Applaus. Der 72 Jahre alte Stardirigent verlässt das Opernhaus Ende des Jahres, Beethovens "Fidelio" ist daher seine letzte Produktion in Mailand.

Barenboim, der auch Generalmusikdirektor der Berliner Staatsoper ist, war nach seiner letzten Saisoneröffnung zufrieden. "Ich bin sehr glücklich", sagte er. Der israelisch-argentinische Dirigent verlässt die Scala zwei Jahre früher als ursprünglich geplant, um sich mehr anderen Projekten, etwa seiner Akademie für Musiker aus Israel und der arabischen Welt in Berlin, zu widmen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS