Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mensch und Tier blieben beim Brand einer Scheune in Corserey FR unverletzt.

Kantonspolizei Freiburg

(sda-ats)

Im freiburgischen 300-Seelen-Dorf Corserey ist innerhalb von fünf Tagen zum zweiten Mal ein Brand ausgebrochen. Verletzt wurde beim Scheunenbrand in der Nacht auf Mittwoch niemand, auch Rinder konnten gerettet werden. Die Polizei schliesst Brandstiftung nicht aus.

Die Scheune wurde komplett zerstört, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilte. Bereits am vergangenen Freitag war ein Bauernhof in Corserey in Flammen aufgegangen. Auch damals wurden weder Mensch noch Tier verletzt.

Weshalb es brannte, ist in beiden Fällen unklar. Die Polizei schliesst gemäss Mitteilung keine Ursache aus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS