Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Einen Tag nach dem ersten Europacup-Sieg ihrer Karriere steht Jasmine Flury erneut zuoberst auf dem Podest. Nach der verkürzten Abfahrt vom Mittwoch gewinnt die Flury auch den Super-G in Hinterstoder.

Die 21-jährige Bündnerin, die einzige Schweizerin am Start, war eine Hundertstelsekunde schneller als die Österreicherin Mirjam Puchner.

Hinterstoder (Ö). Europacup-Super-G der Frauen: 1. Jasmine Flury (Sz) 1:03,99. 2. Mirjam Puchner (Ö) 0,01. 3. Anna Hofer (It) 0,17. 4. Marion Pellissier (Fr) 0,30. 5. Romane Miradoli (Fr) 0,47. 6. Tamara Tippler (Ö) 0,60.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS