Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Rad - Mark Cavendish nutzt beim 49. Tirreno - Adriatico die letzte Chance für die Sprinter feieert seinen zweiten Sieg in dieser Saison.
Der Brite gewann gestern die 6. Etappe über 187 Kilometer von Bucchianico nach Porto Sant'Elpidio im Sprint vor seinem italienischen Teamkollegen Alessandro Petacchi und dem Slowaken Peter Sagan.
Dabei profitierte Cavendish allerdings von einem Massensturz in der letzten Kurve, wobei unter anderem die Helfer des Deutschen André Greipel aus dem Team Lotto-Belisol zu Fall kamen, so dass die das Feld anführenden Fahrer von Omega Pharma-QuickStep mit Vorsprung auf die letzten Meter gehen und problemlos Cavendish zum Sieg lotsen konnten.
Der Spanier Alberto Contador, Sieger der beiden Etappen am Wochenende, behauptete vor dem abschliessenden Einzelzeitfahren (9,2 km) am Dienstag ohne Mühe sein Blaues Trikot des Gesamtleaders. Nairo Quintana (Kol) hat als Gesamtzweiter schon 2:08 Minuten Rückstand, gefolgt vom Tschechen Roman Kreuziger (2:15 Minuten zurück).

SDA-ATS