Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Leader Bern kassiert die dritte Niederlage in Folge gegen die ZSC Lions. Die zuletzt zweimal sieglosen Zürcher setzen sich in Bern 4:2 durch.

Die SCL Tigers gewannen im vierten Saisonduell mit Lugano erstmals. Die Emmentaler, bei denen Neuzugang Cam Barker gleich in seinem ersten Spiel traf, bezwangen die Tessiner 4:0. Damit feierte Tigers-Goalie Damiano Ciaccio bereits den zweiten Shutout in Folge. Die SCL Tigers liegen noch zwei Punkte hinter dem Strich.

Im Duell zwischen Zug und Biel, den einzigen noch ungeschlagenen Teams 2018, musste das Penaltyschiessen über den Sieg entscheiden. Zug, das eine 3:0-Führung nach dem Startdrittel vergab, setzte sich am Ende dennoch 5:4 nach Penaltyschiessen durch.

Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge kehrte Genève-Servette auf die Siegerstrasse zurück. Die Genfer gewannen die torreiche Partie gegen Davos 6:5 nach Verlängerung. Die Bündner verloren damit zum dritten Mal in Folge.

Die Rangliste:

1. Bern 82. 2. Zug 69. 3. Biel 66. 4. Lugano 65. 5. Davos 64. 6. ZSC Lions 61. 7. Genève-Servette 59. 8. Fribourg-Gottéron 54. 9. SCL Tigers 52. 10. Lausanne 50. 11. Ambri-Piotta 39. 12. Kloten 32.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS