Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im deutschen Bergbaugebiet Garzweiler ist ein Baum aus der Urzeit geborgen worden. Wie das Unternehmen RWE Power, das den Braunkohletagebau in Garzweiler betreibt, am Donnerstag mitteilte, ist der Zypressen-Stamm mehr als zwölf Millionen Jahre alt und neuneinhalb Meter lang.

Im Alter von 500 Jahren stürzte der Nadelbaum demnach um und wurde von Meeres-Sandschichten bedeckt. Der Fund kam in 150 Metern Tiefe bei Abbauarbeiten ans Licht. Damit das fossile Holz an der Luft nicht zerfällt, soll der Urzeitstamm nun konserviert werden, was laut RWE vier bis fünf Jahre in Anspruch nehmen wird.

Am Donnerstag wurde der Baumstamm dafür mit einem Kran gehoben. Noch am Fundort wurde er für Forschungszwecke in mehrere Teile zersägt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

SDA-ATS