Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die kolumbianische Polizei hat auf einem Schiff im Hafen von Cartagena an der Karibikküste insgesamt etwa zwölf Tonnen Kokain beschlagnahmt. Es handelt sich nach offiziellen Angaben vom Montag (Ortszeit) um einen der grössten Drogenfunde seit Jahren.

Das Rauschgift im Strassenverkaufswert von etwa einer halben Milliarde Euro sei in einer Ladung braunem Zuckers versteckt gewesen, teilte die Polizei mit. Die Fracht sollte nach Mexiko gehen. Kolumbien ist der grösste Erzeuger von Kokain weltweit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS