Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Islamabad - Bei einem Bombenanschlag in Pakistans Stammesgebieten an der Grenze zu Afghanistan sind mindestens zehn Menschen getötet worden. Nach Angaben der Sicherheitskräfte explodierte der Sprengsatz in der Nähe eines Lagers von militanten Islamisten und vor einer Moschee.
Die Zahl der Toten könnte noch weiter steigen, da mehrere Menschen unter Trümmern vermutet wurden. Es war nicht bekannt, wer hinter dem Anschlag steckt. Geheimdienstmitarbeiter äusserten den Verdacht, Hintergrund könne die Feindschaft zwischen zwei islamistischen Gruppierungen sein.
Unter den Getöteten befand sich den Geheimdienstinformationen zufolge auch ein örtlicher Kommandant der pakistanischen Rebellengruppe Lashkar-e-Taiba (LeT).

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS