Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT (awp international) - Die Allianz erwartet innerhalb von zwei Jahren eine Trendwende bei den aktuell teils sinkenden Preisen für Versicherungen. Dies sagte Vorstand Clement Booth, der die global gemanagten Aktivitäten des Versicherungskonzerns verantwortet, der "Börsen-Zeitung" (Mittwochausgabe).
Derzeit sei der Markt überkapitalisiert. "Die Preise bewegen sich bestenfalls seitwärts, in einigen Segmenten sinken sie", sagte Booth. Der weichere Markt ist Booth zufolge bereits seit 12 bis 18 Monaten zu beobachten. Für die Allianz seien auch unter diesen Bedingungen Verluste nicht akzeptabel. Aus Sicht des Managers ähnelt die Marktsituation insgesamt dem Jahr 2001 vor den Terroranschlägen vom 11. September. Ein entscheidender Anstoss für ein Umdenken könnte beispielsweise aus einem sehr grossen Schaden kommen./ep/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???