Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Hergiswil (awp) - Der IT-Logistikkonzern Also-Actebis ist nach der Fusion auf der Basis von pro Forma-Zahlen 2010 mit einem Umsatz von 9'318 Mio CHF zur Nummer Drei in Europa aufgerückt. Damit liegt der Konzern knapp hinter Ingram Micro und deutlicher hinter Tech Data. Das laufende Geschäftsjahr steht vor allem in Deutschland, in dem rund 60% des Umsatzes erarbeitet werden, im Zeichen der Fusion. Dennoch soll das Unternehmen weiter wachsen: Verwaltungsrats-Präsident (VRP) Thomas C. Weissmann stellt einen Umsatz von "rund 10 Mrd CHF" in Aussicht.
Der Konzern ist 2010 auch in seinen beiden bisherigen Teilen gewachsen - Also beim Umsatz zumindest wechselkursbereinigt. So weist Also einen Umsatz von 4,2 Mrd CHF aus, was einem Rückgang im Vergleich zum Vorjahr um 4%, wechselkursbereinigt aber einem Anstieg um 2% entspricht, wie der Konzern am Montag mitteilte. Damit habe die Marktposition verbessert oder zumindest gut gehalten werden können, so VRP Weissmann am Montag vor den Medien.
Der Betriebsgewinn von Also alleine stieg um 30% auf 51,9 Mio CHF und der Konzerngewinn um 74% auf 26,2 Mio CHF. Allerdings fielen im Vorjahr auf Konzerngewinnebene Abschreibungen für die GNT-Marke von 11,4 Mio CHF an und Merger- und SAP-Kosten von 2,6 Mio CHF. Weitere 0,8 Mio CHF machte der Wechselkurseinfluss auf Gewinnebene aus. Auf vergleichbarer Basis nahm der Konzerngewinn laut Weissmann um 3,2% zu. Gleichzeitig konnte die Bilanz um knapp 80 Mio auf rund 735 Mio CHF verkürzt werden. "Die Luft für eine weitere Verkürzung der Bilanzsumme ist draussen", so CFO Urs Windler. Die Eigenkapitalquote beträgt 26%, nach 24% im Vorjahr.
KEINE ORDENTLICHE, DAFÜR AUSSERORDENTLICHE DIVIDENDE - FREE FLOAT ERHÖHEN
Der Verwaltungsrat beantragt der Generalversammlung vom 10. März 2011 den Verzicht auf eine Dividende für das Geschäftsjahr 2010 sowie die Schaffung von genehmigtem und bedingtem Kapital in Höhe von insgesamt 2,5 Mio CHF nominal. VRP Weissmann betonte in diesem Zusammenhang, dass den Altaktionären gemäss Beschloss der a.o. GV vom 08.02.2011 im Zuge der Fusion mit Actebis eine ausserordentliche Dividende von 1 CHF ausgeschüttet wird. Zudem wolle man den "free float", wie bereits früher angekündigt, erhöhen.
AUCH ACTEBIS AUF WACHSTUMSPFAD
Der Actebis Konzern weist für 2010 einen Umsatz von 3'707 Mio EUR (+5%), ein EBITDA von 56,6 Mio EUR (+9%) und einen Konzerngewinn von 22,2 Mio EUR (+49%) aus. Das Rechnungsjahr war allerdings durch die Kaufpreisallokation geprägt; auf vergleichbarer Basis stieg der Konzerngewinn um 25%. Die Eigenkapitalquote beläuft sich auf 19%.
Zusammen kommt die neue Also-Actebis 2010 auf einen Umsatz von 9'318,0 Mio CHF, EBITDA von 141,3 Mio CHF, EBIT von 108,8 Mio CHF und Konzerngewinn von 56,8 Mio CHF. Die Zahl der Mitarbeiter beträgt 3'407.
DEUTSCHLAND ALS "PIECE DE RESISTANCE" BEI FUSION - WEITERE UMSATZSTEIGERUNG
Das Also-Actebis-Management sieht in ihren Marktregionen auf der Basis von Branchenprognosen je nach Land ein wertmässiges Umsatzwachstum im Geschäftsjahr 2011 um 2-5%. Dabei soll mit dem Markt Schritt gehalten werden: "Wir wollen mindestens mit dem Markt wachsen", so der VRP auf Anfrage von AWP. Er stellt für den Konzern für 2011 einen Umsatz von "rund 10 Mrd CHF" in Aussicht.
Dabei bleibe es aber abzuwarten, wie sich der Markt Deutschland mit 60% vom Konzernumsatz entwickelt. Zudem sei zu erwarten, dass Mitbewerber auch über Preissenkungen eine Steigerung ihrer Marktanteile anstreben dürften, in einer Zeit in der Also-Actebis in Deutschland noch am Zusammenschluss arbeite, so Weissmann. Das zu erwartende Synergie-Potenzial sieht er "nicht nur in einstelliger Millionenhöhe."
Im Weiteren soll das Produktangebot ausgebaut werden, und der VRP schliesst auch Akquisitionen nicht aus. Dies weniger in Deutschland. Aber in Frankreich, Finnland oder Schweiz seien Zukäufe ein Thema.
An der Börse wurde der Titel bis zur Berichtszeit noch nicht gehandelt.
rt/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???