Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

LONDON/BERLIN (awp international) - Apple trägt den Patentstreit mit Handy- Weltmarktführer Nokia jetzt auch nach Grossbritannien. Es geht um die selben neun Patente, wegen denen der iPhone-Hersteller die Finnen bereits in den USA verklagte, wie ein Nokia-Sprecher der Finanznachrichtenagentur Bloomberg am Dienstagabend (Ortszeit) bestätigte. Seit Nokia den aufstrebenden Konkurrenten vor rund einem Jahr mit einer Patentklage angriff, werfen sich die beiden Technologie- Schwergewichte in verschiedenen Instanzen gegenseitig vor, diverse Technologien unerlaubt zu nutzen. Der Schwerpunkt der Auseinandersetzung lag bisher in den USA.
Nokia ist immer noch die weltweite Nummer eins auch bei den computerähnlichen Smartphones, gerät aber immer stärker in Bedrängnis.
Auch insgesamt wurde in dem harten Konkurrenzkampf auf dem Mobilfunk-Markt immer häufiger die Patent-Karte ausgespielt. So klagte Apple zum Beispiel auch gegen den Rivalen HTC, der sich zuletzt vor allem auf Telefone mit Googles Betriebssystem Android spezialisierte. HTC konterte mit einer Gegenklage./so/DP/fn

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???