Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Zürich (awp) - Die Aryzta AG hat im vergangenen Geschäftsjahr 2009/10 (per 31.7.) einen Gruppenumsatz von 3,01 Mrd EUR (VJ 3,134 Mrd) erwirtschaftet, was einem Rückgang um 8,6% entspricht. Das zugrundeliegende Wachstum im Bereich Food ging um 6,7% auf 1,68 Mrd EUR zurück, wie der Backwarenkonzern am Montag mitteilte.
Das operative Ergebnis (inkl. Joint ventures, assoz. Gesellschaften) stieg derweil um 2,2% auf 305 Mio EUR, im Bereich Food waren es +4,0% auf 227 Mio EUR. Der Gewinn pro Aktie (EPS, voll verwässert) der Gruppe konnte gegenüber dem Vorjahr um 4,0% auf 2,44 (2,35) EUR gesteigert werden.
Mit den vorgelegten Zahlen wurden die Erwartungen des Marktes (AWP-Konsens) auf Gewinnstufe genau getroffen, beim Umsatz leicht verfehlt. Analysten hatten einen Gewinn pro Aktie (EPS) von 2,44 EUR sowie einen Gesamtumsatz von 3'085 Mio EUR geschätzt.
"Die wirtschaftlichen Bedingungen für Konsumenten bleiben eine grosse Herausforderung", wird CEO Owen Killian in der Mitteilung zitiert. Aryzta habe darauf mit einem anhaltenden Fokus auf operative Effizienz, Kostenmanagement, Innovation und Cashflow-Generierung geantwortet.
Das operative Umfeld dürfte in vielen Schlüssel-Märkten schwierig bleiben, heisst es weiter. Das Business-Modell von Aryzta fokussiere daher auf operative Belastbarkeit; das Unternehmen bleibe aber gleichzeitig gut positioniert, um von einer wirtschaftlichen Erholung zu profitieren.
uh/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???