Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dublin/Zürich (awp) - Die irische Origin Enterprises hat den im letzten November angekündigten Zusammenschluss ihres Getreidegeschäftes in Irland (Republik und Nordirland) mit demjenigen von Barnett abgeschlossen. Dies teilte die Tochter der an der SIX kotierten Aryzta AG am Montag mit.
Gemäss den früher veröffentlichten Konditionen geschah dies durch den Zusammenschluss des irischen Teils von Origin (Hall) mit dem Geschäft von Origin und Barnett in Nordirland. Im Rahmen der Transaktion übernahm Barnett 50% an Hall.
Aryzta hält neben dem Backwarengeschäft eine Beteiligung von gut 70% am Agrarunternehmen Origin. Dieses ist separat an der irischen Börse kotiert und macht rund 10% des Aryzta-Wertes aus.
uh/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???