Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

PARIS (awp international) - Europas zweitgrösster Versicherer Axa tritt beim Umsatz auf der Stelle. Der Umsatz stagnierte bei 27,9 Milliarden Euro, wie der Allianz-Konkurrent am Donnerstag in Paris mitteilte. Dabei half dem Versicherer sogar noch der im Vergleich zum Vorjahr schwache Euro - ohne den Währungseffekt wäre der Umsatz gesunken. Der Konzern musste im ersten Quartal vor allem im Stammgeschäft mit Vorsorgeprodukten einen kräftigen Rückschlag hinnehmen. Hier sank der Erlös um knapp vier Prozent auf 15,92 Milliarden Euro. Die Franzosen wollen vor allem in dieser Sparte nicht mehr um jeden Preis wachsen, sondern setzen auf höhere Profitabilität bei den neuen Abschlüssen. Im Schaden- und Unfallgeschäft konnte Axa dagegen um 6,4 Prozent auf 9,84 Milliarden Euro zulegen./zb/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

???source_awp???