Navigation

Axa weitet Geschäft im ersten Quartal leicht aus

Dieser Inhalt wurde am 06. Mai 2010 - 08:20 publiziert

PARIS (awp international) - Europas zweitgrösster Versicherer Axa hat sein Geschäft im ersten Quartal leicht ausgeweitet. Der Umsatz sei im Vergleich zum Vorjahr um 1,1 Prozent auf 27,9 Milliarden Euro gewachsen, teilte der Allianz-Konkurrent am Donnerstag in Paris mit. Damit verfehlte das Unternehmen die Erwartungen der Branchenexperten. Axa-Chef Henri de Castries schätzt, dass das Unternehmen nun von einer Erholung der Wirtschaft profitieren kann.
In der Schaden- und Unfallversicherung kletterte der Umsatz im ersten Jahresviertel um 1,4 Prozent auf 9,2 Milliarden Euro. Das Neugeschäft mit Lebensversicherungen legte, gemessen am so genannten APE (annual premium equivalent), um 1,6 Prozent auf 1,63 Milliarden Euro zu. Der APE umfasst das Neugeschäft des laufenden Jahres an wiederkehrenden Prämien plus ein Zehntel der einmaligen Einnahmen. Das verwaltete Kundenvermögen wuchs um 32 Milliarden auf 877 Milliarden Euro./RX/stw/zb

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?