Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Der Medienkonzern Axel Springer will in Frankreich zukaufen. Nach dem Erwerb von 12,4 Prozent an Seloger.com SA will das Berliner Unternehmen alle noch ausstehenden Aktien kaufen, wie aus einer am Donnerstag veröffentlichten Mitteilung hervorgeht. Dabei solle mit 34 Euro derselbe Preis bezahlt werden wie für den bereits erworbenen Anteil einer Aktionärsgruppe, zu der die Unternehmensgründer gehörten. Das Angebot für die Titel des Betreibers von Immobilienportalen liege rund 13,3 Prozent höher als der Schlusskurs der Aktien am 9. September. Insgesamt werde Seloger.com mit 566 Millionen Euro bewertet./he

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Liebe Auslandschweizer, sagen Sie uns Ihre Meinung.

Meinungsumfrage

???source_awp???